Von Beginn an ist es gelungen, die wenigen Angriffsbemühungen konsequent zu unterbinden und somit ein schnelles Spiel nach vorn durch zu führen. Die Deckung und die Torfrau arbeiteten gut zusammen. Wenn es doch mal zu vereinzelten Torabschlüssen kam, parierte Lea konzentriert.

Folgerichtig ging es in die Pause mit 19:1 für unsere Mädels.

Nun galt es, die Konzentration und das Tempo in dem doch etwas ungleichen Spiel in der 2. Halbzeit aufrecht zu erhalten. Dies ist den Spielerinnen sehr gut gelungen. Jede von ihnen kam zu ihren Erfolgserlebnissen, entweder durch erfolgreiche Torabschlüsse, gutes kombiniertes Angriffsspiel oder aufmerksame Abwehrleistungen. Der Sieg in der Höhe, 34:5 geht voll in Ordnung und sollte für die nächsten Spiele Ansporn genug sein.

Es spielten für die SG Pulsnitz-Oberlichtenau: Lea (im Tor), Iselle, Julia, Jasmin E., Lisa, Leonie, Luise, Nora, Chantal und Lucie.

 

An dieser Stelle sei ein Dankeschön an die Eltern gerichtet, die sich als Fahrer zur Verfügung gestellt haben. G. Kay


Einen Kommentar schreiben