Mai 21

Samstag, 20.05.2015, 13:15 Uhr war Abfahrt zum letzten Spiel der Saison 2016/17 – das Finale der Spartakiade. Und unsere Gegner hieß zum 5. Mal VfB Bischofswerda. Nachdem wir vor drei Wochen gegen Schiebock in Schiebock im Finale des Ostsachsencups durch ein blödes Unentschieden quasi die Verlierer waren, wollten wir natürlich im heutigen Spiel zeigen, dass wir die Besseren sind 😊.

Mit Kevin, Kenny und Sebastian fehlten uns natürlich gleich drei wichtige Leute, aber wir hatten Franz aus der B mit im Boot und auch Felix T. kam nach langer Verletzungspause wieder zum Einsatz.

Pünktlich 14:30 Uhr war dann Spielbeginn. Geleitet wurde das Spiel von je einem Schiedsrichter aus Bischofswerda und Pulsnitz. Wir hatten uns dieses Mal vorgenommen, unser Spiel schnell zu machen und uns nicht diesen „Schlafwagenhandball“ aufdiktieren zu lassen. Und das gelang uns auch ganz gut. Trotz dem wir auch heute in Führung gingen, gelang es uns nicht so richtig, uns deutlich abzusetzen. Die Schiebocker spielten unser schnelles Spiel mit und konnten uns, auf Grund unseres sehr behäbigen Rückzugsverhaltens, sogar ein paar Konter aufzwingen,  um so zu relativ einfachen Toren zu kommen. Unsere Trefferquote war heute besser als im letzten Spiel. Aber dieses Mal waren es die im Angriff leichtsinnig verschenkten Bälle (weil man zu ungenau abspielte, oder Pässe recht riskant spielte).

So ging es hin und her und der Pausenstand von 17:17 war durchaus gerechtfertigt.

Die Ansage der MV`s zur Halbzeitpause war kurz und prägnant:  Wir wollen heute hier gewinnen!!!

Da wir den Kreisläufer der Schiebocker zur ersten Halbzeit nicht so richtig in den Griff bekamen,  wurde dieser in der zweiten Halbzeit durch eine konsequente Manndeckung kaltgestellt. Diese Aufgabe erfüllte Ronny sehr gut.

Kurze Zeit wurde das Spiel mal sehr hektisch und ungeordnet, was die MV`s durch eine Auszeit beendeten. Danach bestimmten die SG-Jungs eigentlich über weite Strecken das Spiel. Ihren 3-Tore-Vorsprung gaben sie nicht mehr aus der Hand. Auch wenn das Spiel nun wieder etwas langsamer wurde. Die Abwehr stand, der Angriff und die Chancenverwertung  waren gut und Colin im Tor konnte mit so mancher Parade ein Schiebocker Tor verhindern.

Der Endstand von 36:32 war völlig gerechtfertigt und wir hatten unser Ziel erreicht und in Bischofswerda gegen Bischofswerda gewonnen. Es war eines unserer besten Spiele. So konnten wir unsere Saison mit Gold beenden, was für die nächste Saison hoffen lässt…

Nun geht es erstmal in die Sommerpause. Am 02.06.2017 feiern wir noch ein kleines Abschlussfest, um dann im August wieder frisch und munter als A-Jugend in die Saison 2017/18 zu starten.

An dieser Stelle einen Dank an die Eltern, die uns auch dieses Jahr wieder unterstützt und auch in „dunklen Zeiten“ an uns geglaubt haben.

Euch allen schöne und erholsame Ferien (bzw. Urlaub).

 

Es spielten: Florian Drabant (1), Dan Schäfer, Felix Thieme (1), Erik Forke (5), Ronny Kuban (12),                             .                      Lucas Hommel (3), Felix Richter (6), William Thomschke (2), Sandro Gornig, Franz Johne (6)

Im Tor: Colin Herms


Einen Kommentar schreiben