Pentacon

Am 03.06. fand das diesjährige Beach-Handballturnier der MJC in Hoyerswerda bei hochsommerlichen Temperaturen statt. Der Ausrichter, LHV, hatte eingeladen und insgesamt 8 Mannschaften gingen an den Start. Somit wurde eine Vorrunde mit 2 Staffeln gespielt und anschließend in einer Endrunde die Platzierungen ausgespielt. Die SG war im letzten Jahr schon dabei und hatte da schon viel Spaß beim etwas anderen Handball, so dass die diesjährige Teilnahme ein „Muss“ war.

Zum Regelwerk sei gesagt, dass jede Halbzeit separat gewertet wird. Eine gewonnene und eine verlorene Halbzeit ist dann Remis, unabhängig vom Ergebnis. Da es aber kein Unentschieden gibt, entscheidet dann das Penaltyschießen, ähnlich wie beim Eishockey, über Sieg oder Niederlage.

In der Vorrunde mussten sich unsere Jungs mit Krauschwitz, LHV II. und Lauchhammer, bei einer Spielzeit von 2x 10 Minuten, auseinandersetzen. Gleich im 1. Spiel gegen Krauschwitz, musste die SG ins Penaltyschießen. Und sie gewannen gegen „das Krauschwitz“, welchen man sich in der Punktspielsaison immer ganz knapp geschlagen geben musste. Das war „Balsam“ für die Seele. Aber auch der Gegner sah es mit einem Augenzwinkern.

Danach setzte es eine klare Niederlage gegen eine der Gastgebermannschaften vom LHV. Im dritten Gruppenspiel hieß der Kontrahent dann Lauchhammer. Auch hier fiel die Entscheidung erst beim Penalty. Diesmal leider zu Ungunsten unserer Mannschaft. Damit stand Platz 3 in der Vorrunde fest und es ging in der Endabrechnung um Platz 5 – 8 für unsere Jungs.

Wollten die Spieler um Micha Reimer Platz 5 erreichen, mussten sie in der Endrunde gegen Calau und Ortrand bestehen. Das Spiel gegen Calau wurde in der normalen Spielzeit gewonnen.

Pentacon

 

In der Begegnung mit Ortrand ging es wieder ins Penaltyschießen. Spannender konnte es im Spiel um Platz 5 nicht zugehen. Erst Vorteil für Ortrand, dann kippte die Vorteilslage und die SG gewann mit finalem Wurf von T. Frenzel die Entscheidung im Penalty und damit einen sehr guten 5. Platz in der Endabrechnung.

Den Turniersieg errang Bernstadt vor LHV 1 und 2, Vierter wurde Krauschwitz.

Es war ein langer, aber sehr schöner Handballtag, geprägt von spannenden Spielen und Fairness, bis hin zu freundschaftlichen Gesten der Mannschaften untereinander. Ein Dank geht auch an die mitgereisten Eltern, die die Mannschaft, neben der hervorragenden Organisation des Gastgebers, mit selbstgebackenem Kuchen und „gesponsortem“ Eis verpflegte und unterstützte. Nun heißt es, schöne Sommerferien!

(StB)

 

SG Pulsnitz/Oberlichtenau spielte mit:

N. Voigt; N. Schöne; Y. Franke; Ph. Franke; T. Frenzel; W. Reimer; J. Fichte


Einen Kommentar schreiben



-->