HSV 1923 Pulsnitz 3. – SG Oberlichtenau 3.   41:10 (18:4)

Sonntagmittag trafen sich die dritten Mannschaften zum Ortsderby in der Pulsnitzer Sporthalle. Die Pulsnitz konnten dabei wieder auf Unterstützung aus der A-Jugend zählen und somit 13 Leute ins Spiel schicken. Bei den Oberlichtenauern fehlten leider einige Spieler, sodass gerade so eine spielfähige Truppe zusammen kam.

Dementsprechend einseitig verlief dann auch die Partie. Die Oberlichtenauer Spieler ließen nichts unversucht, um zum eigenen Torerfolg zu kommen, scheiterten aber meist an der Pulsnitzer Deckung oder am gut aufgelegten Maik Teuber im Tor der Pulsnitzer. Die so gewonnenen Bälle wurden anschließend über Konter und die zweite Welle regelmäßig erfolgreich von den Pulsnitzern verwertet. Beim Spielstand von 18:4 wurden dann die Seiten gewechselt. Im zweiten Durchgang erhöhte die Truppe vom Trainergespann Eppendorfer/Schimang noch mal leicht die Schlagzahl, sodass die zweite Hälfte mit 23:6 gewonnen werden konnte.  

Mit diesem Kantersieg hat sich die M3 vorerst an der Tabellenspitze festgesetzt. Diese gilt es nun am nächsten Samstag 17.00 Uhr gegen einen der Staffelfavoriten, die 3. Mannschaft des HVH Kamenz zu verteidigen.

 

Pulsnitz spielte mit:

Kühne (n.E.), Teuber (im Tor)

D. Schäfer, Caspar (3), C. Hommel (3), Richter, R. Schäfer (5), Poprawe (7/0), Drabant (1), Mager (6), L. Hommel (6), Wolf (6), Janke (3)

 

Oberlichtenau spielte mit:

Dietrich (im Tor), Ziesche, Günther (3), U. Thomschke (2), R. Thomschke, Müller (2/1), Franke (3)


Einen Kommentar schreiben