Nov 28

Königswarthaer SV – SG Rödertal/Radeberg II       9:33 (8:14)

 

Im Punktspiel am Samstag, 25.11.2017 standen sich die  Pulsnitz gegenüber. In der 1. Halbzeit konnten die Spielerinnen der SG RödertaI/Radeberg II nicht hundertprozentig überzeugen. Die Abwehr stand nicht kompakt genug, somit kam Königswartha immer wieder zum Torerfolg. Im Angriff wurden zu viele Torchancen vergeben. Über die Spielstände 2:5, 5:9, 7:13 ging es mit 8:14 in die Halbzeit.

In den zweiten 25 Minuten steigerten sich die Pulsnitzer Spielerinnen. Jessica Geisler spielte auf der Mittelposition und konnte ihre Mitspielerinnen Luise Kühnel am Kreis, Lilly Scholz Rückraum links und Carolin Höfgen Rückraum rechts gut in Szene setzen und dazu kam jetzt der gewünschte Torerfolg. Die Abwehr war im zweiten Spielabschnitt besser organisiert

(Nora Oswald, Chantal Hartmann, Alina Boden und Jasmin Brüssow).

Torfrau Lea Bramborg hielt wieder sehr gut und endlich klappte das Konterspiel wie gewohnt. In die Torschützenliste trugen sich noch Tanja Schimang (12 Tore) und Alice Jordan (4 Tore) ein. Den Spielerinnen aus Königswartha gelang in der 2. Halbzeit nur noch ein Tor.

Die SG RödertaI/Radeberg festigt ihren 2. Tabellenplatz hinter dem SV Koweg Görlitz.

Das nächste Punktspiel findet am 09.12.2017 um 13.15 Uhr in Pulsnitz gegen Niesky statt.

 

Heike Schimang

 


Einen Kommentar schreiben