TSG Bretnig-Hauswalde – HSV 1923 Pulsnitz 3. 08:13 (23:24)

Zu ungewohnt früher Zeit fuhren die Männer um das Trainergespann Eppendorfer/Schimang am Sonntag nach Großröhrsdorf zum Auswärtsspiel gegen die TSG Bretnig-Hauswalde. Anwurf der Partie war bereits 9.30 Uhr. Noch bis Freitagmittag sah es für dieses Spiel personell nicht rosig aus, da es aus diversen Gründen zahlreiche Absagen zu verzeichnen gab. Lediglich 7 Spieler aus der 3. Mannschaft (davon 3 Torhüter) meldeten sich einsatzbereit. Dazu standen mit Sandro Gornig und Christopher Hommel noch zwei Spieler der 2. Mannschaften und mit William Thomschke ein Spieler aus der 1. Mannschaft zur Verfügung. Mit Ronny Kuban konnte zusätzlich noch ein „Heidelberger“ für dieses Spiel engagiert werden. Doch durch die Absage des ebenfalls für Sonntagvormittag angesetzten Punktspiels unserer A-Jugend standen plötzlich wieder zahlreiche Alternativen zur Verfügung, sodass man letztendlich mit einem vollen Kader gegen die TSG antreten konnte.

Das Spiel begann pünktlich und die ersten Minuten war deutlich zu sehen, dass beide Mannschaften Probleme mit sich und dem Ball hatten. Zahlreiche einfache Ballverluste, unvorbereitete Abschlüsse und technische Fehler prägten das Spiel auf beiden Seiten, sodass von beiden Teams nur wenige Tore erzielt wurden. Mitte der 1. Halbzeit bedeutete das einen Spielstand von 6:6. Von Anfang an war zu erkennen, dass das Spiel der TSG vorrangig auf ihren besten Torschützen Andreas Haufe zugeschnitten war. Er versuchte meist im Alleingang zum Torferfolg zu kommen, was ihm des Öfteren auch gelang. Zahlreiche seiner Würfe konnten jedoch auch geblockt oder vom sehr gut aufgelegten Kay Kühne im Tor der Pulsnitzer pariert werden. Diese Ballgewinne konnten dann mit zunehmender Spieldauer durch die Pulsnitzer über schnelle Gegenstöße in Tor der TSG unterbracht werden, sodass der HSV bis zum Halbzeitpfiff einen 5-Tore-Vorsprung herausspielen konnte. Vor allem Florian Drabant konnte sich hier mehrfach in die Torschützenliste eintragen.

Allen war zur Halbzeit klar, dass die 2 Punkte gegen diesen Gegner trotz des Vorsprungs noch lange nicht eingefahren sind und so wollte man in Halbzeit 2 weiter aus einer relativ sicheren Deckung über schnelle Gegenstöße zu Torferfolgen kommen.

Bis Mitte der 2. Halbzeit konnte man dieses Vorhaben auch umsetzen, denn der Vorsprung konnte zwar nicht ausgebaut aber dennoch gehalten werden (16:22). Die letzten ca. 12 Minuten des Spiels waren dann jedoch gar nicht dass, was man sich auf Seiten der Pulsnitzer vorgestellt hatte. Statt den Vorsprung durch lang ausgespielte Angriffe clever über die Zeit zu bringen, wurde der Ball den Bretnigern nahezu in jedem Angriff bereits nach kurzer Zeit förmlich übergeben. Kein Pulsnitzer Spieler war in dieser Phase des Spiels in der Lage, im Angriff für die nötige Ruhe und Ballsicherheit zu sorgen. Die TSG ließ sich natürlich nicht lange bitten und holte durch schnelle Angriffe und Konter Tor um Tor auf. Auch hier konnte man sich wieder bei Kay Kühne bedanken, der einige der Großchancen zunichte machte und so die Pulsnitzer im Spiel hielt. Letztendlich konnten in den letzen 12 Minuten nur noch zwei eigene Tore erzielt werden, die am Ende jedoch noch für den doppelten Punktgewinn reichten. Diese zwei wichtigen Tore erzielten Michael Richter und Florian Drabant und damit jeweils unser ältester bzw. jüngster Akteur auf der Platte. Zwischen beiden Spieler liegen immerhin stolze 37 Jahre Altersunterschied.

Beim Stand von 23:24 ertönte endlich der erlösende Schlusspfiff. Wieder konnten die beiden Punkte gegen die TSG eingefahren werden, wobei sich die Freude der Pulsnitzer aufgrund der miserablen letzten Minuten in Grenzen hielt. Bis zum nächsten Spiel in 2 Wochen sollte man sich wieder auf die eigenen Stärken besinnen, denn dann geht es gegen die 2. Mannschaft der SG Oberlichtenau. Diese werden sich nach der knappen Niederlage aus dem Hinspiel sicherlich einiges für dieses Rückspiel vorgenommen haben.

TSG Bretnig-Hauswalde spielte mit:

Im Tor: M. Spillmann, G. Schreier

R. Weigel (1), O. Nickich (3), T. Kuhnert (4), A. Haufe (11/3), S. Wendt (1), E. Gneuß (2), M. Gäbler, J. Boden, J. Bredow (1)

HSV 1923 Pulsnitz 3. spielte mit:

Im Tor: K. Kühne, H. Frenzel, M. Teuber

S. Gornig (1), C. Hommel (3/1), L. Hommel, E. Forke (2), M. Richter (1), W. Thomschke, S. Poprawe (1), F. Drabant (8), J. Mager (5), R. Kuban (3), H. Berndt


Einen Kommentar schreiben