Krankheits- und Verletzungsbedingt geschwächt war der Spieltag nun in Lommatzsch dran.

Als Erstes trafen wir dort auch die Heimmannschaft von Lommatzsch, welche in der Tabelle direkt hinter uns auf Platz 3 stand. In dieses Spiel sind wir überhaupt nicht reingekommen. Im Angriff fehlten die Ideen und bei freien Würfen wurden viel zu viel Chancen liegen gelassen. In der Abwehr hatten wir große Probleme mit den 2 starken Rückraumschützen von Lommatzsch. Nach Umstellung in der Abwehr bekamen wir einen der Beiden besser in den Griff. Inder Halbzeit lagen wir aber schon 11:4 zurück und konnten uns auch in der zweiten Halbzeit nicht steigern. Folglich verloren wir verdient mit 18:8 und damit auch den 2. Tabellenplatz.Nach einem Spiel Pause wartete der ungeschlagene Tabellenführer HSG Riesa/Oschatz II auf uns. Dies besiegt im Spiel davor Radeburg, wobei sie fast alle Tore über Konter erzielten. Dies mussten wir zwingend unterbinden. Schon ab Spielbeginn stand die Mannschaft, ob wohl geschwächt, mit eine ganz anderen Einstellung auf dem Feld. Die Abwehr stand richtig gut und im Angriff lief es auch besser als gegen Lommatzsch. Die Konter von Riese/Oschatz konnten bis auch einen einzigen im Spiel komplett unterbunden werden. Die gelang durch ein sehr gutes Umschalten von Angriff uns Abwehr. In der Halbzeit hatten wir einen Rückstand von 7:5. Es war also noch alles offen. In der zweiten Halbzeit wurde da angeknüpft, wo in der ersten aufgehört wurde. Die Abwehr stand weiter richtig gut. Nur im Angriff wurden, vor Allem in der Schlußphase, einige Chancen zu viel vergeben. Dadurch ging das Spiel leider knapp mit 15:11 verloren. Es zeigt aber auch, dass wir auch mit dem Tabellenführer mithalten können.

Mit diese 0 Punkten aus Lommatzsch wird es aber nun ganz schwer noch einen Podiumsplatz in der Liga zu erringen. Gegen Lommatzsch benötigen wir schon Schützenhilfe von anderen Vereinen , um noch Silber zu erreichen. Für Platz 3 müssen wir Meißen noch besiegen und dann entscheidet wahrscheinlich das Torverhältnis, welches derzeit auch gegen uns spricht. Der Tabellenführer sollte schon als Meister feststehen. Die letzten 2 Spieltage werden dann die Entscheidung um die Medaillen bringen müssen. Aber wir werden nicht aufgeben!

 

TP


Einen Kommentar schreiben