Mrz 26

Mit vollständiger Mannschaftstärke reisten wir diesmal nach Gröditz.

Als erstes wartete auf uns der Tabellenzweite aus Meißen mit denen wir noch eine Rechnung offen hatten. Das Spiel lief aber überhaupt nicht wie gewünscht. Den Kreisläufer, mit dem wir letztes Mal noch arge Probleme hatten, hatten wir diesmal gut im Griff. Dafür hatte Sie diesmal einen sehr guten und auch sehr großgewachsenen Rückraumspieler mit.

Unser Mannschaft fand aber fast durchweg nicht zu Ihrer Form. In der Abwehr wurde die Gegner fast ungehindert durchgelassen und im Angriff wurde zu viel verworfen. Nach eine Umstellung in der Abwehr klappte es dort besser, aber im Angriff lief es weiter nicht. Mit dieser Leistung ging das Spiel verdient mit 7:14 verloren.

Als Zweites wartete dann Dippoldiswalde. Auch da konnte sich die Mannschaft nicht viel steigern. Die Leitung bleib weiter unter dem Möglichen. Da der Gegner nicht so stark war entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, was sich auch im Ergebnis zeigte. So stand es dann 2 Minuten vor Schluss 15:15. Durch einen schönen Freiwurf an der Mittellinie direkt zum freien Kreisläufer in der Mitte konnten wir dann in Führung gehen und diese dann verteidigen. Dies klappte wieder nicht und Dippoldiswalde konnte wieder ausgleichen und uns blieben nur einige Sekunden. Im letzten Angriff half uns das Glück etwas mit denn der Torwurf traf nicht, aber wir bekamen den Abpraller und dieser konnte wenige Sekunden vor Schluss zur Führung verwertet werden. Dies hielt dann die wenigen verbliebenen Sekunden. Damit konnten wir mit einen 17:16 wenigsten noch 2 Punkte aus Gröditz mitnehmen.

Damit bleiben wir auf dem undankbaren vierten Platz. Da der Weg nach oben fast unmöglich ist, werden wir versuchen diesen 4. Platz wenigstens in den verbleibenden zwei Spielen zu verteidigen

TP


Einen Kommentar schreiben