Es ist eigentlich sehr fragwürdig und auch unberechenbar, wenn im Saisonendspurt ein Spiel abgesagt wird und so ausfällt. Bereits am Mittwoch hatte Sagar die Auswärtsbegegnung bei den Pulsnitzern abgesagt. Für das Heimteam ist das mit zweischneidigem Schwert zu sehen. Da fällt zuerst eine Begegnung aus, die sicher gewonnen werden und wichtige Spielpraxis bringen sollte. Zum anderen allerdings erscheint es in der Hinsicht positiv, dass sich keiner verletzen kann und die Vorbereitung auf Bernstadt früher zielstrebig erfolgen kann. Trainer Michael Schwenke sieht das ähnlich: „Da Sagar nicht wiederholen will, erhalten wir die Punkte bei 0:0 Toren kampflos. Es ist schon eine sinnlose Pause im Endkampf. So kommen wir auch etwas aus dem Rhythmus. Franz Johne hat sich in der Woche schwerer verletzt und fällt für den Rest der Saison aus. Ansonsten können wir in Bernstadt mit voller Kapelle antreten. Dort gehen wir definitiv auf Sieg und werden gut eingestellt antreten. Wir haben im Vorfeld für den Countdown alles getan. In der Saison haben wir viele Ausrufezeichen gesetzt und uns seit dem Hinspiel weiter verbessert. Nuancen werden wohl das Spiel beim OHC entscheiden. Es wird spannend und wir fahren mit einem großen Bus hin.“ Somit stehen die Vorzeichen also recht gut, nun müssen die Spieler nur noch den Sieg auf die Platte bringen.

Eberhard Neumann


Einen Kommentar schreiben