Im ersten Auswärtsspiel der Saison 2019/2020 erspielte sich die Frauenmannschaft des HSV 1923 Pulsnitz einen souveränen Sieg (16:29, Halbzeit 5:13).
Mit folgender Aufstellung startete die Pulsnitzer Frauenmannschaft in das Spiel: Lea Bramborg im Tor, Alice Jordan, Lilly Scholz, Julia Hanusch, Dana Mehlich, Carolin Höfgen, Jasmin Eisold. Seiferhennersdorf startete seinen ersten Spielangriff mit einem Torerfolg, was aber die einzige Führung im gesamtem Spiel sein sollte. Pulsnitz zog schnell auf eine 1:6 Führung davon und konnte diesen Abstand über das gesamte Spiel halten. Weitere Spielstationen waren 4:9 und 5:13, was gleichzeitig den Halbzeitstand brachte.

Bereits in der 1. Halbzeit wechselte die Pulsnitzer Trainerin G. Kay alle Spielerinnen ein und im Laufe des weiteren Spielverlaufes konnten sich alle in die Torschützenliste eintragen. Einziges Manko in diesem Spiel war die schlechte Chancenverwertung.

In der 2. Halbzeit startete Anja Glöß im Tor des HSV und in der Abwehr ergänzte Leonie Garten das Aufgebot. Auf den Außenpositionen erzielten Lisa Roch und Sindy Nake Tore. Beide Torhüter der Pulsnitzer Mannschaft konnten immer wieder Lilly und Jasmin mit sehenswerten Anspielen zum Konterspiel in Szene setzen. Der HSV vergrößerte seinen Vorsprung auf 7:17; 10:23 und 15:29. Das letzte Tor der Begegnung erzielte der Gastgeber. Mit dem Ergebnis von 16:29 wurde das Spiel beendet.

Da leider keine Schiedsrichter angereist waren, übernahmen Heike Jahn (Seifhennersdorf) und Heike Schimang die Spielleitung.

HSV 1923 Pulsnitz: Lea Bramborg, Anja Glöß im Tor, Alice Jordan (2), Julia Hanusch (1), Jasmin Eisold (5),Lilly Scholz (8), Sindy Nake (1), Lisa Roch (3), Carolin Höfgen (3), Dana Mehlich (2), Leonie Garten (4)


Einen Kommentar schreiben