Okt 5

Samstag stand nun der zweite Heimspieltag in der Ostsachsenliga für die mJD an. Gegner war der TBSV Neugersdorf. Diese hatten bereit gegen Bischofswerda gewonnen, also waren wir gewarnt.

Das Spiel begann nach Plan und die SG lag nach 7 Minuten mit 6:1 vorn. Danach fand Neugersdorf besser ins Spiel und der Vorsprung konnte nicht weiter ausgebaut werden. Die erste Halbzeit endete nach dem Zwischenstand von 10:4 mit 13:6.

In der Pause wurde umgestellt, um allen Spielern genug Spielzeit zu geben. Aber alle machten Ihre Sache gut und der Vorsprung wurde gehalten. Das Spiel wurde aber immer härter geführt. Trotz Verletzungspausen von David und Konrad konnte dies gut kompensiert werden und der Vorsprung wurde weiter gehalten.

Über die Zwischenstände von 16:9 und 20:15 gelang der SG ein nie gefährdeter 26:19 Sieg. Im Gegensatz zu den letzten Spielen wurde die SG aber bis zur letzten Minute gefordert. In der ersten Hälfte war die Abwehr noch etwas zaghaft, was sich aber im Lauf des Spieles verbesserte. Da gibt es noch Verbesserungsbedarf. Im Angriff wurden auch einige Chancen durch Pfostentreffer oder starke Paraden des Neugersdorfer Torhüters liegen gelassen. Dies verhinderte einen höheren Sieg und zeigt auch, dass noch Luft nach oben ist.

Bis zum Auswärtsspiel gegen die auch noch ungeschlagenen Kamenzer Jungs am 2.11. ist da noch Zeit, Einiges zu verbessern. Dann geht es um die Tabellenführung, wobei die SG natürlich noch mehr gefordert werden wird.

TP


Einen Kommentar schreiben