Das von beiden Mannschaften  erwartet schwere Spiel zwischen dem OHC Bernstadt und dem HSV Pulsnitz hielt, was es versprach. Die Pulsnitzer Frauen starteten mit dem 1. Tor der Partie durch Sindy Nake. Im Gegenzug konnte der OHC Bernstadt sofort ausgleichen. Einen technischen Fehler der Bernstädter nutze Lilly Scholz zum Konter und traf zum 1:2 für den HSV. Beide Abwehrreihen standen gut und so gelangen in der ersten Viertelstunde nur wenige Tore. Alice Jordan traf vom 7 – Meterpunkt zum 2:3 in der 11. Spielminute. Dana Weise, heute einzige Torfrau des HSV, hielt einen Konter der Bernstädter Frauen. In Unterzahl (2min. Zeitstrafe gegen Lilly Scholz) erzielte Lisa Roch ein sehenswertes Tor von der Links- Außenposition zum 3:4. Das nächste Tor fiel per 7- Meter für Bernstadt von der Nummer 15 Jasmin Gläsel, welche in der gesamten Spielzeit sieben mal traf. Der Spielstand von 4:4 war das letzte Unentschieden im Spielverlauf. Jetzt kam der HSV richtig ins Spiel und Jasmin Eisold  (10 Tore im gesamten Spiel) erzielte per Konter 3 Tore in Folge. Heute klappte das Zusammenspiel von Torwart Dana Weise, Julia Hanusch, Katja Wimmer-Berndt, Lisa Roch und Lilly Scholz. Alice Jordan traf einen weiteren sieben Meter zum Spielstand von 6:9. Durch eine gute Abwehrleistung (Dana Mehlich, Julia Hanusch, Katja Wimmer-Berndt, Carolin Höfgen) in der 1. Halbzeit konnten sich die Spielerinnen aus Pulsnitz weiter absetzen 6:14. Carolin Höfgen, Jasmin Eisold, Lilly Scholz und Katja Wimmer-Berndt erzielten die nächsten Tore.

Zum Ende der ersten Halbzeit lies die Konzentration nach und Bernstadt verkürzte auf 9:14. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeitpause.

In der 2. Halbzeit versuchten die Pulsnitzer Frauen weiter den Vorsprung auszubauen, was auch in den nächsten 15 Minuten gut gelang. Mit Leonie Garten und Luise Kühnel stand die Abwehr weiterhin gut und es wurden wieder sehenswerte Tore geworfen.

Leonie und Jasmin erzielten Tore über das schnelle Konterspiel. Dana Mehlich am Kreis konnte nur über Foulspiel gestoppt werden. Die fälligen 7- Meter wurden von Alice Jordan und Carolin Höfgen sicher verwandelt. Spielstationen 10:17, 12:20, 13:22

Jasmin Eisold wurde mehrfach von ihren Mitspielerinnen gut in Szene gesetzt. Von der rechten Außenposition bis zur Mitte eingelaufen, bekam sie sichere Zuspiele von Julia, Lilly und Katja und konnte souverän zum Torerfolg verwandeln.

Zum Ende des Spiels konnte der HSV Pulsnitz eine doppelte Überzahl nicht nutzen, um noch höher zu gewinnen. Überhastete Angriffe und technische Fehler prägten den Schluss des Spitzenspiels. Alle Pulsnitzer Spielerinnen (Lucie Voigt) bekamen ihren Einsatz. Der OHC Bernstadt erzielte nochmals drei Tore in Folge von 16:24 auf 19:25. Das letzte Tor der Begegnung wurde von Carolin per 7- Meter verwandelt.

Die Pulsnitzer Frauen konnten sich über einen tollen Auswärtssieg freuen. Beide Trainerinnen waren mit dem Ergebnis 19:26 zufrieden. Im Training müssen Angriffs- und Überzahlspiel weiter trainiert werden.

Am Samstag, 30.11.19 um 15.00 Uhr steht das nächste Punktspiel gegen Steina auf dem Spielplan.

HSV 1923 Pulsnitz:

Dana Weise im Tor, Julia Hanusch, Jasmin Eisold (10), Sindy Nake (2), Lilly Scholz (3), Lisa Roch (2), Alice Jordan (4), Luise Kühnel, Katja Wimmer-Berndt (1), Carolin Höfgen (3), Lucie Voigt, Dana Mehlich, Leonie Garten (1)


Einen Kommentar schreiben